Die Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen

Musique et chanson dans l'enseignement des langues

Musik und das Lied im Fremdsprachenunterricht

Appel à contributions

La musique, notamment par la pratique du chant et l'analyse de chansons, apporte une contribution originale et intéressante au développement des compétences linguistiques et culturelles. Ceci est largement reconnu. Mais pour quelles raisons en est-il ainsi? Comment intégrer de manière adéquate la musique et la chanson dans les activités concrètes de la classe, en cohérence avec les orientations didactiques actuelles ?

Ce sont ces questions que Babylonia souhaite mettre au cœur de son numéro 3/2017. 

Nous nous réjouissons de recevoir une brève description de votre projet accompagnée de vos coordonnées jusqu’au 15 mars 2017  aux deux adresses suivantes : catherine.mueller1@remove-this.fhnw.ch, Jean-Francois.dePietro@remove-this.irdp.ch.

Les personnes qui auront envoyé une proposition seront informées début avril si celle-ci est retenue ou non et recevront alors toutes les instructions pour la rédaction des textes. Ceux-ci devront nous être remis le 15 juin 2017 au plus tard.

Appel à contributions (FR /DE / EN)

Call for papers

Die Musik – insbesondere der Gesang und die Analyse von Liedern – leistet einen originellen und interessanten Beitrag zur Förderung sprachlicher und kultureller Kompetenzen. Warum ist dem so? Wie kann man Musik und Lieder angemessen in konkrete Unterrichtssequenzen einbauen? Welche Rolle nimmt die Musik neben aktuellen didaktischen Tendenzen ein?

Auf solche Fragen will die Nummer 3-2017 von Babylonia antworten. 

Passt Ihr Projekt dazu? Dann freuen wir uns auf einen Kurzbeschrieb und Ihre Kontaktdaten bis am 15. März 2017 an folgende Mailadressen: catherine.mueller1@remove-this.fhnw.ch, Jean-Francois.dePietro@remove-this.irdp.ch.

Wir werden Sie Anfang April kontaktieren und Sie über den Redaktionsentscheid wie auch über die weiteren Schritte informieren.

Call for papers (FR /DE / EN)

 


Die neueste Nummer

2016 - N3

Forschung und Entwicklung
Recherche et développement
Ricerca e sviluppo

Perscrutaziun e svilup

Responsabili di redazione per il tema:
Verantwortliche für den thematischen Teil:
Responsables de rédaction pour le thème:
Responsabels per la part tematica:

Mathias Picenoni, Malgorzata Barras & Katharina Karges

 

Thema der nächsten Hefte
1/2017: Sfide linguistiche dell’attuale afflusso di rifugiati 
2/2017: Die vielfältige deutsche Sprache in der Schweiz
3/2017: Musique et apprentissage des langues


IDT 2017, Freiburg

Vom 31. Juli bis 4. August 2017 findet in Freiburg (Schweiz) die XVI. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer statt. Diese weltweit grösste Tagung im Bereich Deutsch als Fremdsprache / Deutsch als Zweitsprache steht unter dem Motto „Brücken gestalten – mit Deutsch verbinden“.
 
Mehr Informationen:

Call for Abstracts
Die Einreichung von Beiträgen ist vom 1. April bis 30. September 2016 möglich.
Alle Informationen zu Themen, Beitragsformen und Terminen finden Sie auf der Tagungswebsite: www.idt-2017.ch


Unsere Newsletter

Babylonia verschickt 3 bis 6 Newsletters im Jahr, die Sie über neue Nummern, über Aktuelles zu den Sprachen in der Schweiz, über besondere Artikel und über neues didaktisches Material informieren.

Bitte werfen Sie einen Blick auf bereits verschickte Newsletters und schreiben Sie sich ein.


Online-Abonnement für 50 CHF

Es ist möglich, bei Babylonia ein Online-Abonnement zu erwerben. Statt der Ausgabe in Papierform zu bekommen, können Sie jede Nummer in elektronischer Form von unserer Webseite herunterladen. Besonders eignet sich dieses Abonnement für Leute, welche nicht in der Schweiz wohnhaft sind, da dadurch keine Portokosten anfallen.

Um ein Online-Abonnement zu lösen, bitten wir Sie das Formular auszufüllen und die Option «Online-Abonnement» anzuwählen.

Falls Sie bereits AbonnentIn sind und die elektronische Version vorziehen, bitten wir Sie, uns dies per Mail mitzuteilen (babylonia@remove-this.idea-ti.ch).


Archiv

Babylonia steht allen Abonnenten online zur Verfügung. Aus dem Archiv können sämtliche Nummern seit 1991 oder einzelne Beiträge seit 2001 als pdf-Dateien heruntergeladen werden. Alle Abonnenten erhalten ein persönliches Passwort. Für Institutionen ist ein kombiniertes Abo (Print + Online) verfügbar.